Crux EP

by Jibba

supported by
moshmett666
moshmett666 thumbnail
moshmett666 Passt einfach vorn und hinten , richtig gute EP! Favorite track: Neujahr.
/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    Purchasable with gift card

      €5.99 EUR

     

1.
Crux 03:15
2.
Neujahr 04:30
Lyrics: Ein weiteres Jahr vorbei und die Eichen tragen kein weißes Kleid, Die Äste verdorrt und gestorben, ein weiteres Zeichen der Einsamkeit, Ich bleib allein, weil es am Ende schon immer so war, Vertrau keinem Menschen mein Inneres an, entrinne dem Drang meinen Geist zu teilen, Weil Schweigen einfach so viel mehr als Worte sagt, Das süße Leben kam vorbei - ich hab es fort gejagt, Es ließ die Maske fallen, das Lachen war gefroren und hart, Was einst wie Liebe aussah war ein Schwindel, der mir Hoffnung gab, Vier Jahre vergeudet, du warst niemals klein und schwach, Du hast mir das weisgemacht, doch eigentlich bist du kalt und hart, Hab die ganze Zeit gedacht es lag nur an mir, bin an meinem Frust erstickt, Dir wars egal, und jetzt trage ich diesen Ballast, der meine Brust zerdrückt, Aber den nehme ich nicht mit, Das lass ich alles hier zurück, Dich nehme ich nicht mit, Ich lass das alles hier zurück Wut im Bauch, Trauer im Herzen, Stimme rau wie der Herbstwind, Auf dem Tisch Tabletten und Messer - sie rufen, wenn ich meiner Sinne nicht Herr bin, Blicke auf zu den Sternen aber sehe nur Schwärze, Was für ein Scheißgefühl kaputt zu gehen in gähnender Leere, Wär so gern wie die Anderen, die, die scheinbar funktionieren, Wer den Schnee umarmt kann die Kälte akzeptieren, aber ich frier Ohne, dass Schnee fällt, Schwarz-Weiß-Insta-Story damit jeder sieht, wies mir geht Und dann ekel ich mich vor mir selbst, so plakativ, aber Gefühle vergehen Nicht so schnell wie mir lieb wär, Dikka hol mir das Speed her, Aber scheiße, nein, ich weiß, es wäre mein Tod wenn ich es jetzt zieh, Wäre so gern in der Lage meinen Kopf gegen Wände zu hämmern bis alles heraus fällt, Nicht mehr viel was mich aufhält, doch genug was mich aufhellt, Und Camplex sagt: Sei der bessere Mensch! Und ich wäre so gern dieser bessere Mensch, Und deshalb nehm ich dich nicht mit, Sondern lass das alles hier zurück, Es kostet mich unfassbar viel Überwindung dich nicht zu beleidigen, Weil es mich zur Verzweiflung bringt wie falsch man sein kann, du wirst das niemals begreifen können, Weil du kalt bist, weil du Worte benutzt, von denen du nicht weißt was sie heißen, Ich werde schweigen, gucken, was die Zeit bringt, bis dich dann dein Karma… Nein, ich bin auch kein Heiliger, mag sein, dass ich scheiße war, Doch ich hab mir mehr Fehler eingestanden als ich mir geleistet hab, und du? Keinen, man. Glaub nicht, dass ich nicht weiß, was für ein Bastard ich sein kann, Ich weiß das besser als du, doch weißt du auch wie du sein kannst? Frag dich einmal Und ich weiß, dass mein eigenes Karma grad auch ein paar Kratzer kriegt, Doch so viele Nachrichten randvoll mit Hass an dich hab ich nicht abgeschickt, Mach ich nicht, lasse zurück was war, auch wenn ich fast erstick, Nein, ich möchte niemals sein wie du - und ich kanns auch nicht, Meine Augen sind leider nicht wasserdicht aber ich mache mich nie mehr verletzlich, Meine Gedanken sind hässlich, heftig, doch kommen nicht in den Text, ich nehm sie ins Bett mit Und lass sie dort liegen, ein neues Jahr wartet mit alten Prinzipien, Mein Kopf voll mit Scheiße wie eine Latrine, doch ich werd die Geister besiegen, easy. Hab ich schon einmal gemacht, war schonmal tot und hab weitergemacht, Klar haben mich Menschen schon öfter enttäuscht - doch sowas wie du hat noch keiner gemacht, Wieder ein weiteres Jahr vorbei, mache 3 Kreuze, ich bin nicht gläubig, Aber bin dankbar, dass ich die Fehler nicht länger bereue, Ich nehme das alles nicht mit in ein weiteres Jahr, Ich blicke nach vorn und vergesse bald alles was war, Und du wirst nie raffen warum ich das alles begrab, Jedes Gefühl für dich lass ich hier im Schnee zurück, Ich klammere mich an das Wissen, dass alles vergeht, Dass aus meinem Leiden vielleicht etwas Neues entsteht, Es ist mir schon klar, dass du mich kein Meter verstehst, Und das wird sich auch nicht ändern - geh deinen Weg, Ich lass meinen Zorn zurück, will wieder Gutes tun, Vergesse alles was mal war, genau wie du es tust, Wenn die Kinder meiner Freunde mit mir spielen wollen Verfliegt der ganze Frust, weil sie von alledem nichts spüren sollen, Und wenn sie mir vertrauen werd ich das wieder lernen, Nein, ich bleib nicht wegen mir auf dieser Erde, Mir winkt der Sensenmann, lass ihn und dich zurück, Und suche weiter nach dem Glück, Aber nicht nach meinem.
3.
4.
Unterwegs 05:26
5.
Eunoia 04:12

about

EP 2021

credits

released January 22, 2021

prod. by Jibba

license

all rights reserved

tags

about

5ünfhundert Germany

Buddha, Friedrich Chiller, Jibba, Martini, Nemo.

contact / help

Contact 5ünfhundert

Streaming and
Download help

Shipping and returns

Redeem code

Report this album or account